Veröffentlichung beim Hobbitpresse-Blog

Die Hobbitpresse, die Phantastik-Sparte des Klett-Cotta-Verlages, steht seit Jahrzehnten für Phantastik mit Niveau. Nicht nur die Werke von J.R.R. Tolkien erscheinen hier in deutschen Ausgaben, auch Mervyn Peake, Peter S. Beagle und Tad Williams haben hier ihre deutsche Verlagsheimat gefunden. In den letzten Jahren hat der Verlag sein Phantastikprogramm deutlich ausgeweitet, steht dabei aber nach wie vor für liebevoll gestaltete Bücher.

Noch relativ neu am Start ist der Hobbitpresse-Blog, an dem sich auch Fans und Leser des Verlages mit Gastbeiträgen beteiligen können. Als Klett-Cotta nun das Erscheinen von Tolkiens Beren und Lúthien ankündigte, erinnerte ich mich an ein paar Photos, die ich vor Jahren in Oxford an Tolkiens Grab gemacht hatte. Zusammen mit einem kurzen Text von mir entstand daraus der Beitrag: Unsterbliche Liebe –  An Tolkiens Grab in Oxford.

Tolkiens Grab1.png

Ich bin gespannt, welche Titel die freundlichen Menschen von Klett-Cotta in das versprochene Buchpaket packen werden.

Something is going on…

Aside

Deutsche Version weiter unten.

Something is going on with this blog. After a long hiatus I have some ideas and new energy to revive this blog. I still need to define the right direction. What to include, what to leave out. Does this blog need a real focus? Or should it just reflect what I do and what I am interested in?

If yes, what does that say about me?

 

Es passiert etwas auf diesem Blog. Nach langem Winterschlaf habe ich neue Ideen und neue Energie um ihn wiederzubeleben. Allerdings muss ich noch die richtgie Richtung finden. Was soll hier rein und was nicht? Braucht dieses Blog einen echten Schwerpunkt? Oder sollte es einfach widerspiegeln was oder wer ich bin und was mich interessiert.

Und falls ja, was sagt das über mich?