Aachen Horror: Tools1 – Scrivener


ENGLISH VERSION BELOW:

Ist Scrivener den Aufwand wert?

Im Zuge meiner neuen Projekte will ich auch neue Methoden und Werkzeuge ausprobieren. Eines davon ist eine Software zum Schreiben größerer Projekte, für die eine Textverarbeitung ungeeignet ist.

Aufgrund vieler positiver Kritiken habe ich mir vor einiger Zeit Scrivener zugelegt, eine Software, die sich speziell an die schreibende Zunft richtet. Ich habe mir auch das Tutorial einmal angesehen, aber das ist nun auch schon fast ein Jahr her.
Ich muss sagen, dass die Zeiten an denen mich Software allein mit coolen Features überzeugen konnte, schon lange vorbei sind. Eine Software muss ein Mittel zum Zweck sein, darf sich nicht in den Vordergrund drängen. Daher bin ich zum Beispiel bereits seit längerem ein großer Freund sogenannter distraction free writing Programme. Es gibt welche für jeden Geschmack, ich benutze zum Beispiel iA Writer.

Scrivener bietet auch einen Fullscreen-Modus an, den ich auch sehr gelungen finde, der Rest der Software überzeugt mich zurzeit aber noch nicht. Vielleicht bin ich zu blöd aber irgendwie finde ich die Organisation der einzelnen “Textbausteine” (in Ermangelung eines besseren Worts) zu verwirrend und umständlich.

Ich sage nicht, dass Scrivener schlecht ist. Im Augenblick ist es aber so, dass die Benutzung der Software selbst sich zu sehr in den Vordergrund drängt. Ich denke zu sehr daran, die Software zu bedienen als mir während der Arbeit lieb ist.

Ich gestehe, dass es bei manchen Werkzeugen eine gewisse Lernkurve gibt. Seit ich aber beruflich mit der Thematik zu tun habe, ist meine Geduld hiermit drastisch gesunken. Zu oft ist die Aussage “da muss man sich eben dran gewöhnen” nur eine Entschuldigung für eine unausgegorene Nutzerführung und Faulheit auf Seiten der Entwickler. Etwas einfach zu machen ist schwierig, ich weiß, aber es ist es wert.

Hat jemand Erfahrungen mit Scrivener, ich meine im ernsthaften längerfristigen Einsatz? Lohnt es sich oder ist es am Ende doch nur eine völlig überfrachtete Software, die auf den ersten Blick mit ihren Features begeistert aber im alltäglichen Einsatz dann doch durch eben jene Features den Blick auf das Wesentliche, nämlich das Schreiben, verstellt?

Is Scrivener worth the effort?

Due to very positive reviews I bought Scrivener a software aimed specifically at the needs of writers. I also worked through the tutorial but that was almost a year ago.

I should probably mention that the times when a software or gadget could enthuse me with features alone are long gone. A software must be a means to an end, it must not push itself to the fore. That is why I have become a great fan of so-called distraction free writing software. They exist in many flavours but I for example am using iA Writer.

Scrivener also has a distraction free full screen mode which I like a lot, however, I am not yet convinced about the rest of the application. Maybe I am too daft but I find the way how the “text elements” (for lack of a better word) are organised too confusing and cumbersome.

I don’t say that Scrivener is a bad piece of software. But at the moment I feel like using the tool is more prominent than what you do with it. In other words, I am thinking too much about using the software whilst I am using it when I should be worried about what I am writing.

Of course, there are tools that require some learning. However,  since I am concerned with this topic professionally my patience  has gone down drastically. Too many times have I heard “well, you must get used to it” as a lame excuse for half-baked user guidance and utter laziness on the developers’ part. Making something simple is difficult, I know, but it’s worth it.

Does someone have experience with Scrivener, through real and long-term usage? Is it worth it or is it in the end just a  bloated piece of software that might dazzle you with its features at first glance but falls down when those features get in the way of its essential function which is to support your writing.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s