Secret Project #2: Es kann losgehen | Good to go


ENGLISH VERSION BELOW:

Abgesehen von “Aachen Horror” (bisher  bekannt als Secret Project #1) arbeite ich noch an einem weiteren Projekt. Auch hier darf ich noch keine Einzelheiten nennen, aber ich denke es ist in Ordnung, wenn ich sage, dass ich wieder als aktiver Autor zum Autorenteam des deutschen Cthulhu-Rollenspiels zurückgekehrt bin.  Dieses Projekt verspricht interessant zu werden. Zum einen ist das Thema keines, mit dem ich sonderlich vertraut bin, ich werde mich also ganz schön einarbeiten müssen. Das macht aber auch den Reiz solcher Aufträge aus. Darüberhinaus arbeite ich bei diesem Projekt mit einem echten Co-Autor. Auch das habe ich schon in der Vergangenheit gehabt doch noch nie bei einem Projekt dieser Größenordnung, auch so nicht geographisch verteilt und vor allem noch nicht, wenn beide Autoren keine Studenten mit reichlich Zeit sind.

Gestern hatten mein Co-Autor Tim und ich unseren ersten Skype-Call, quasi als Kick-off.  Endgültige Abgabetermin ist der 31.01.2013. Als erfahrener Prokrastinator weiß ich natürlich dass so eine Deadline schneller kommt als einem lieb ist. Daher bin ich froh, dass wir schon frühzeitig den Stein ins Rollen bringen.

Inhaltlich ist Secret Project #2  völlig anders als Aachen Horror, ich muss also andere Muskeln trainieren. Wahrscheinlich freue ich mich auch gerade deshalb drauf.🙂

ENGLISH VERSION

Apart from Aachen Horror (previously known Secret Project #1) I am working on another project. I am not allowed to go into any details, yet, but it is safe to say that I have returned as an active writer to the team of the German edition of the Call of Cthulhu roleplaying game. This is going to be interesting insofar as the topic is one that I am not familiar with. There will be quite a bit of research involved but that’s precisely what makes these projects so interesting and rewarding. Furthermore, I have a proper co-author on this one. I do have some co-writing experience but never on such a scale and not when the people in questions are “geographically distributed”.  A condition further excerbated by the fact that both authors aren’t students anymore with plenty of time on their hands.

Yesterday, my co-author Tim and I had our first Skype call to kick off Secret Project #2. The final deadline is 31st Jan 2013.  As an experienced procrastinator I know that those deadlines can really sneak up on you. Thus I am quite happy that we managed to get going so early.

Secret Project #2 will be quite different from Aachen Horror so I’ll be flexing a different kind of writing muscles. That’s probably why I am looking forward to it so much.

One thought on “Secret Project #2: Es kann losgehen | Good to go

  1. Pingback: The Secret Project is dead! Long live the secret project! | A Kraftwerk Orange

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s